• Software für den Amateurfunk.

Funktionen

QSO & QSL - Vorgabeoptionen für Eintragungen in das Amateurfunk-Logbuch

Diese Einstellungen wirken sich nur auf die Handhabung des aktuellen Logbuches aus.
Grundsätzlich muß man bei Neuinstallation des Programms nur sehr wenige Einstellungen ändern.

Bild unten:1. Auf dieser Seite kann man einstellen, wie das QSO-Eingabefenster aussehen soll. (siehe auch hier)
Wer für verschiedene Anlässe unterschiedliche Einstellungen tätigen will, kann sie hier abspeichern bzw. aufrufen.


(Bild vergrößern)

Bild unten:2. Die hier im oberen Teil eingegebenen Werte stehen bei jedem neuen QSO bereits in den Feldern, ohne daß man sie erneut eingeben muß.


(Bild vergrößern)

Bild unten:3. Datums-Einstellungen
In der QSO-Eingabe kann man auch mit "F2" das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit eintragen.
Mit "Alt+F2" trägt man die aktuelle Zeit als Endzeit ein..


(Bild vergrößern)

Bild unten:4. Nicht benötigte Felder kann man hierüber deaktivieren. Sie sind dann farblich grau unterlegt.


(Bild vergrößern)

Bild unten:5. Einstellung der Farben des QSO-Eingabefensters.


(Bild vergrößern)

Bild unten:6. weitere Einstellungen (1)
Wenn Sie bei DOK "keine Einschränkungen" aktivieren, so können Sie das DOK-Feld auch für die Eingabe von ADL- und anderen - dem DXCC zugehörigen - Ortskennern nutzen. Die Statistikfunktionen können diese Eingaben entsprechend dem DXCC des Calls auseinanderhalten und getrennt auflisten.


(Bild vergrößern)

Bild unten:7. weitere Einstellungen (2)


(Bild vergrößern)

Login
EMail an Hotline
Telefonhotline
Auf Webseite suchen.
Zum Seitenanfang
ARCOMM verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.