• Software für den Amateurfunk.

Datenbearbeitung, Contestlogs

VHF/UHF-Contest

HAM Office bietet die Möglichkeit, einfache VHF/UHF-Conteste zu protokollieren. Im Modul Contest erscheint zunächst eine Liste, in die die Contest-Deckblätter eingetragen werden. (Diese Funktion ist in HAM Office EASY nicht verfügbar.)

Folgende Funktion sind in dieser Liste verfügbar

  • Aufnahme eines neuen Contest-Deckblattes
    • Contestname : möglichst eindeutige Bezeichnung, die das Wiederfinden des Contests in der Liste ermöglicht
    • Call,Locator: eigener Call und Locator des derzeitigen Standortes
    • DOK : Ortsverband
    • Datum,Zeit : Zeitraum des Contests
    • Band : zweistellige Bandangabe
    • Einmann/Mehrmann: J für Einmann
    • Punkte pro km: die Eingabe von 1 bis zu 100 Punkten ist möglich
    • Stationsangaben
    • Der untere Bereich der Eingabemaske wird automatisch nach dem Contest aufgefüllt
  • Änderung der Daten des Deckblattes.
  • Änderung der Sortierung der Contest-Liste
  • Suche nach einem bestimmten Contest-Deckblatt
  • Löschen eines Contestes. Sowohl das Deckblatt als auch alle zugehörigen Logbuch-Einträge werden gelöscht.
  • Ausdruck des Deckblattes sowie der Logbuch-Daten des Contestes, auf dem sich der Listenbalken befindet.
  • Start des Contestes. Das Logbuch des Contestes, auf dem sich der Listenbalken befindet, wird geöffnet.
  • Kopieren des Contest-Logs in das aktuelle Hauptlogbuch.

In der Eingabemaske für das Contestdeckblatt kann man Vorgabewerte vergeben und verschiedene Felder sperren, so dass die Eingabe während des Contestes schneller erfolgen kann. Das Logbuch kann auch als EDI-Datei exportiert werden.

VHF/UHF-Contest-Logbuch

Das Contest-Logbuch ist eine Minimalversion des Standard-Logbuches. Alle Daten, die hier eingetragen werden, sind nur in diesem Logbuch enthalten. Eine Verbindung zum Standardlogbuch besteht also nicht.

In der obersten Zeile der Eingabemaske sind Nummer und Band des Contestes eingetragen. Nach Eingabe eines Calls wird das Land und DXCC automatisch aufgefüllt. Die Eingabe des Locators führt zur Berechnung der Entfernung und zur Punktbestimmung entsprechend Deckblatt-Einstellungen. Die Nummer in RSTs wird automatisch hochge-zählt. Wurde während des Contestes mit einem Call bereits gearbeitet, so erfolgt im Mittelfenster ein Warnhinweis sowie ein akustisches Signal.

Mit <F10> wird ein QSO abgespeichert. Er erscheint in der unteren Liste. Gleichzeitig wird das Eingabefenster gelöscht und der nächste QSO kann eingetragen werden. Mit <ESC> gelangt man in die unteren Logbuchliste. Dort kann die Sortierung gewechselt, nach einem bestimmten QSO gesucht und ein QSO gelöscht werden. Die Nachbearbeitung eines Eintrages kann mit der Eingabetaste erfolgen.

Mit <F2> wird das aktuelles Datum und die Uhrzeit (UTC) eingetragen.

Zum Deckblatt gelangt man zurück, indem man mit ESC in die Logbuchliste zurückkehrt und dort abermals ESC betätigt.

weitere Funktionen

Weitere Funktionen sind weiter oben im Kapitel „Standard-Conteste“ beschrieben.

Verwandte Themen

  • VHF/UHF-Contest
  • WAG-Contest
  • XMAS-Contest
  • Weitere Conteste
  • Login
    EMail an Hotline
    Telefonhotline
    Auf Webseite suchen.
    Zum Seitenanfang
    ARCOMM verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.